Verschwitztes Fitness-T-Shirt
Die Kleidung, in der Sie Sport treiben, ist äußerst wichtig. Nicht nur wegen des Styles oder eines Instagram-würdigen Looks, sondern auch wegen der Stoffe, aus denen deine Fitnesskleidung besteht. Warum riecht mein Fitness-T-Shirt so schlecht? Manche Stoffe lassen dich mehr schwitzen und riechen als andere. Was ist besser gegen den Geruch: Fitness-T-Shirts aus Baumwolle oder Fitness-T-Shirts aus Polyester? Wir haben es für dich aussortiert, in diesem Blogbeitrag werden beide Stoffe verglichen und du erfährst, welches Stoff Fitness T-Shirt für dich am besten geeignet ist.

Fitness-T-Shirt aus Polyester
Polyester ist wahrscheinlich einer der beliebtesten Fitnessbekleidungsstoffe. Polyester ist leicht, strapazierfähig, knittert nicht und atmet gut.

Ein Polyester-T-Shirt kann auch ideal für Outdoor-Sportler sein. Ein Polyester-Fitness-T-Shirt bietet zudem Schutz vor UV-Strahlen. Gleichzeitig hält es Ihren Körper bei Regen warm.

Ein Nachteil von Polyester ist, dass es nicht so schnell trocknet. Dies hält es nass vor Schweiß. Polyester fördert Bakterien durch die synthetischen Materialien. Deshalb stinkt es im Fitnessstudio. Es ist daher besser, ein Polyester-T-Shirt direkt nach dem Gebrauch in warmem Wasser zu waschen.

Fitness-T-Shirt aus Baumwolle
Baumwolle atmet besser und fühlt sich angenehm weich auf der Haut an. Ein Baumwollhemd leitet Feuchtigkeit nicht ausreichend ab, aber zumindest besser als ein Polyester-T-Shirt. Dadurch bleibt es länger nass und kann sich schwerer anfühlen. Ein Baumwoll-Fitness-T-Shirt riecht nach einem intensiven Training weniger als Polyester. Baumwolle hat jedoch auch einige Nachteile. Baumwolle nimmt den Schweiß auf und sammelt die Feuchtigkeit von Ihrer Haut. Deshalb empfehlen wir dir Fitnessbekleidung zu kaufen, die eine Mischung aus Baumwolle mit einem anderen Stoff hat und somit nicht zu 100 % aus Baumwolle besteht.

Fitnessbekleidung mit Baumwolle eignet sich sehr gut für Sportarten, bei denen man weniger schwitzt, wie zum Beispiel Yoga und Krafttraining.

Tipp: riecht deine Fitnesskleidung nach dem Waschen noch? Dann wärmer waschen und einen Schuss weißen Essig zum Waschmittel geben.

Fitnessbekleidung aus Nylon
Nylon ist ein Stoff, der häufig in Damenstrumpfhosen verwendet wird, aber auch gelegentlich in Fitnessbekleidung. Es ist sehr weich, trocknet schnell und nimmt keine Bakterien auf. Außerdem atmet es. Fitnessbekleidung aus Nylon hält den Schweiß nicht zurück, sondern transportiert ihn an die Oberfläche, sodass er schnell verdunsten kann. Deshalb eignet sich Fitnessbekleidung mit Nylon sehr gut für Trainingseinheiten, bei denen man viel schwitzt.

Welche ist die beste Fitnessbekleidung aus Baumwolle, Polyester oder Nylon?
Dies hängt maßgeblich von der Intensität Ihres Trainings ab und davon, ob Sie als Mensch schnell und stark schwitzen. Die Realität ist, dass Fitnesskleidung in der Regel aus einem Mix verschiedener Stoffe besteht. Dadurch hat hochwertige Fitnessbekleidung eine optimale Zusammensetzung, um Schwitzen und Geruch zu reduzieren.

Dennoch ist „Stinken“ ein wichtiges Thema. Kleidung mit Polyester riecht stärker als Kleidung ohne Polyester. Im Fitnessstudio ist dies ein sehr wichtiges Merkmal. Deshalb empfehlen wir dir Fitnesskleidung aus einem Mix aus Baumwolle und einem anderen Stoff zu wählen, wie zum Beispiel die Shaped Fitness T-Shirts. Dann kannst du nach dem Sport getrost deinen Proteinshake an der Bar trinken oder in deiner Fitnessklamotte den Einkauf erledigen.

Leave a comment

Your email address will not be published.